Leitbild

Hinsehen – Fühlen – Handeln
Das Leitbild der Diakonie Niederberg

Unser Leitbild will Orientierung geben, Profil zeigen, Wege in die Zukunft weisen. Auf der Grundlage des christlichen Glaubens begleiten, betreuen und beraten wir Menschen in allen Lebenslagen; wir pflegen, trösten und stärken Menschen und ihre Familien, die dies brauchen oder wünschen. Wir fördern und stützen ihre Selbsthilfe- und Selbstheilungspotenzial, um ihnen die Teilhabe an dem wirtschaft-lichen, kulturellen und sozialen Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Wir tun das unabhängig von ihrer sozialen, kulturellen, religiösen und nationalen Herkunft.

Wir sehen jeden Menschen in seiner unveräußerlichen Würde als Geschöpf Gottes und orientieren uns am ganzheitlichen Menschenbild. Den Auftrag zur christlichen Nächstenliebe verstehen wir als Selbstverpflichtung.

Unser Tun geschieht an unterschiedlichen Standorten im Kirchenkreis Niederberg. Das Kronenkreuz ist unser Zeichen.

Wir sind ein Verband der Freien Wohlfahrtspflege und erheben unsere Stimme für diejenigen, die nicht ausreichend gehört werden. Als gesellschaftlicher Akteur treten wir gemeinsam mit anderen ein für eine menschenwürdigere Gesetzgebung, für eine gerechtere Gesellschaft, eine konsequentere solidarische Orientierung am Gemeinwohl und für die ökologische Achtung der Natur.

Gerade in Zeiten des Umbruchs halten wir an der Verheißung von Frieden und Gerechtigkeit fest.

Wir nehmen die übergreifenden diakonischen Aufgaben unserer Mitgliedskirchengemeinden und des Kirchenkreises Niederberg partnerschaftlich wahr. Die Evangelische Kirche ist als Ortsgemeinde und in der Region Trägerin unserer Arbeit.