Flexible Erzieherische Hilfen

Wer wir sind

Jedem Kind und seiner Familie stehen Hilfen nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz zu, damit das Recht jeden Kindes auf Förderung und Erziehung erfüllt wird.

Es ist schwer für Eltern, Kinder zu erziehen. Kinder erleben, dass Ihre Bedürfnisse nicht ausreichend berücksichtigt werden.

Der Erziehungsalltag ist manchmal durcheinander geraten; Familien in allen Formen und Zusammensetzungen brauchen dann nicht nur Beratung, sondern auch Betreuung und praktische Unterstützung.

Die Mitarbeiter der flexiblen erzieherischen Hilfen planen mit dem Jugendamt,  den Eltern und denKindern, die Hilfeleistung, um akute oder langfristige Probleme zu lösen, die eigenen Stärken zu nutzen. Sie vermitteln oder begleiten zu weiteren Ärzten, Beratungsstellen und Therapeuten.

Wir arbeiten im Wohnraum der Familien, in unseren Räumen, in Schulen oder Kitas oder da, wo Probleme auftreten. Wir verstehen uns als Dienstleister für Kinder, Jugendliche und Familien. Voraussetzung für die Hilfen ist die Gewährung der Hilfe durch das zuständige Jugendamt.

Unser Angebot

>  Wir machen mit Ihnen Problemzusammenhänge sichtbar
>  Sie lernen Ihre Stärken und Schwächen kennen
>  Wir planen mit Ihnen Ihre Veränderungsprozesse
>  Sie lernen das Wohl Ihrer Kinder zu sichern
>  Wir helfen Kindern Vertrauen zu fassen und Hilfen einzufordern
>  Wir klären mit Ihnen notwendige Hilfen ab
>  Wir coachen Sie bei Ihren Behördengängen
>  Koordinierung der Hilfen mit anderen Stellen wie Schule oder Arbeitsplatz
>  Wir knüpfen Kontakte mit anderen Angeboten für Ihre Kinder
>  Wir helfen Ihnen Konflikte zu deeskalieren
>  Wir helfen Ihnen weitere therapeutische Hilfen einzuleiten

Unsere Ziele

>  Die Selbsthilfekräfte aller Personen in der Familie sind gestärkt
>  Die Familie hat an sozial-emotionalen Kompetenz gewonnen
>  Eltern sind sicherer in der Erziehung Ihrer Kinder
>  Die Lern- und Entwicklungschancen den Kindes sind verbessert
>  Kinder fühlen sich in Ihrer Familie beheimatet und angenommen
>  Zeitweilige Entlastung innerhalb der Familie
>  Das Kind ist geschützt und keinen körperlichen Angriffen ausgesetzt
>  Der Verbleibens des Kinder im familiären Bezugssystem ist gesichert
>  Der Jugendliche kann sich im Gemeinwesen Verselbständigen und beheimaten

Unser Team

  • sind langjährig erfahren
  • besitzen eine pädagogische/heilpädagogische Ausbildung  
  • verschiedene Zusatzqualifikationen in systemischer Beratung 
  • Familientherapie/Sozialtherapie oder unterschiedlichen Trainingsprogrammen

 

 

Reiner Döll
Diplom-Sozialarbeiter, Sozialtherapeut
Telefon: 0 20 51 / 25 95 95
flex@bergische-diakonie.de

Alice Collé
Staatlich anerkannte Erzieherin, Staatlich anerkannte Heilpädagogin
Telefon: 0 20 51 / 25 95 95
flex@bergische-diakonie.de

und weitere Honorarkräfte.