Velberter Tafel für Niederberg

Fünfmal pro Woche können bedürftige Menschen in unserer Regionen an sechs Standorten gemeinsam ein gesponsertes Mittagessen und überzählige, gespendete Lebensmittel für den persönlichen Bedarf gegen einen Obolus mit nach Hause nehmen. Die Bedürftigkeit wird auf der Grundlage aktueller Einkommensnachweise überprüft. Die Tafel-Card berechtigt zum Einkauf an zwei Standorten pro Woche.

Eingeladen sind alle Menschen, die wenig Geld haben (ALG II, Grundsicherung etc.) und/oder soziale Kontakte suchen. Ein freundlicher Rahmen gehören genauso zur Einladung, wie das appetitliche und saubere Angebot der Waren. Viele Bedürftige, Alleinstehende und Senioren nehmen diese Einladung Woche für Woche an. Durchschnittlich 100 Menschen folgen zur Zeit an jedem Werktag dieser Einladung.

Die Velberter Tafel für Niederberg ist ein fester Bestandteil der Bergischen Diakonie und somit auch eng verbunden mit den Evangelischen Kirchengemeinden im Kirchenkreis Niederberg. So werden an jedem Tafeltag in kirchengemeindlichen Räumen die Tische gedeckt, Servietten gefaltet, Kaffe und Wasser bereitgestellt, die Waren aussortiert und ansehnlich aufgebaut.

Die Überschüssigen, gespendeten Lebensmittel werden von Ehrenamtlichen in den verschiedensten Geschäften an jedem Morgen abgeholt und zum jeweiligen Standort gefahren. Supermarktketten, Einzelhändler und auch Landwirte in der Region sind überzeugt von der Idee, und geben nicht mehr benötigte waren an die Velberter Tafel für Niederberg ab.

Die Tafel finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Sie funktioniert vor allem, weil viele Menschen mit ehrenamtlichem Engagement und Sponsoren durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz von Sachmitteln helfen.

Träger der Tafel ist die Bergische Diakonie Betriebsgesellschaft gGmbH, dessen Mitarbeitende das Projekt und die Ehrenamtlichen kontinuierlich begleiten und unterstützen.

Möchten Sie sich bei der Tafel für Niederberg engagieren – rufen Sie uns an, wir freuen uns auf Sie.

Ihre Ansprechpartnerin

Renate Zanjani
Diplom-Sozialarbeiterin
Zentrale Unternehmens-kommunikation, Ehrenamt, Fundraising
Telefon: 0 20 51 / 25 95-191
renate.zanjani@bergische-diakonie.de

Elisabeth Selter-Chow
Dipl.-Sozialarbeitern,
Stabsstelle Gemeinwesendiakonie
Telefon: 0 202 / 27 29-265
elisabeth.selter-chow@bergische-diakonie.de

 

Bürgerliches Engagement

Ehrenamtliches Engagement hat in Diakonie und Kirche einen besonderen Stellenwert. Ehrenamtliche engagierte Bürgerinnen und Bürger erhalten die Vielfältigkeit der diakonischen Angebote. Für die Menschen in unserer Stadt!
Weitere Informationen finden Sie hier: KLICK